Nous utilisons des cookies pour améliorer nos services.
Si vous continuez la navigation ou si vous cliquez sur la page,
nous considérons l'acceptation de son utilisation dans les termes indiqués dans la Politique de cookies.
  
4880
Pourquoi?
¿Mi clave?
  LOGIN  
MULTI
+ M E N U

Insérer ou modifier un article
NEWS et ARTICLES


Horse HP Projects
Alicante España
Actualisez votre profil

COSTA BLANCA ZEITUNG - Ein Mann ein Pferd
Date: 31-01-2012 - 23h00   Modif.: 15-02-2012 - 14h18




Burgos/Görlitz – ae. „Corvacero? Nie gehört…! Im vergangenen Sommer, als der andalusische Hengst Corvacero sich mit Peter Ritz im Sattel auf die Hufe machte, kannte ihn noch niemand außerhalb von Estepona. Das ehrgeizige Vorhaben des deutschen Unternehmens Horse Projects, rund 6.000 Kilometer über die ältesten Handelsstraßen Europas bis nach Görlitz zu reiten, stieß aber sofort auf großes Interesse.

Telf: () 0049/3581667095
Enviar mensaje instantáneo


Publicado por: Horse HP Projects

Abenteuer für Mensch und Tier: Extremritt von Spanien nach Deutschland über alte Handelswege.

Ein Mann, ein Pferd!


So weit die Hufe tragen
Burgos/Görlitz – ae. Es ist ein ehrgeiziges Projekt, das Ross und Reiter allerhand abverlangt,
und wo immer die beiden auftauchen, vor allem in den Städten, werden sie staunend und ungläubig beäugt – muten sie doch in unserer von Autos geprägten Welt an wie Botschafter eines längst vergangenen Zeitalters. Über zwei alte europäische Handelswege führt den aus Görlitz in der Oberlausitz stammenden Pferdenarren Peter Ritz seine Reise auf dem Rücken von Andalusierhengst Corvacero: die Via de la Plata, die alte römische Silberstraße zwischen Mérida und Astorga, und die Via Regia vom galicischen Santiago de Compostela nach Görlitz an der polnischen Grenze. 6.000 Kilometer wollen die beiden am Ende geschafft haben – das bringt Mensch und Tier an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit.
Nach etwa 1.800 bereits zurückgelegten Kilometern könnte Corvacero wohl Bücher über seine Abenteuer schreiben, denn es wird kaum ein anderes Pferd geben, das so viel in so kurzer Zeit erlebt hat. Und mit ihm sein menschlicher Weggefährte Peter Ritz, dem es zwar nach mehr als 16.000 Kilometer auf Pferderücken quer durch Europa an Erfahrungen im Extrem- und  Weitreiten nicht fehlte, der sich aber von Corvacero immer wieder überraschen lassen musste.
Der schöne PRE (Pura Raza Española) Hengst hat seinen mittlerweile erreichten Berühmtheitsgrad verdient: „Er lernt schneller als jedes anderes Pferd, das ich jemals kannte“,
schwärmt Peter von seinem wunderbaren Weggefährten und lebendigen „Untersatz“.
Wenn man bedenkt, dass der junge Hengst zu Beginn der Tour noch gar nichts von
der Welt kannte und ihn zu Anfang sogar eine Kuh in Erstaunen versetzte, oder sein Spiegelbild
in einer Glasscheibe, sind sein Mut und seine absolute Bereitschaft, die schwierigsten
Hürden zu meistern, um so beeindruckender.
 
Schnell von Begriff
Egal ob es sich um schmale Wege entlang tiefer Schluchten handelt, Gräben und Flüsse, Brücken über Autobahnen, große Städte mit verkehrsreichen Straßen oder um Menschenmassen, Corvacero scheint (außer rossigen Stuten…) inzwischen nichts mehr
aus der Ruhe zu bringen.
Zwischen 25 und 70 Kilometer nimmt der stolze Andalusier pro Tag unter die Hufe, bevor er
sich – zumeist in Schaf- oder Kuhställen – auf sein Strohbett plumpsen lässt.
52 Reittage liegen hinter dem inzwischen eingespielten Team – jeweils nach drei Tagen
gönnten sich Mensch und Tier eine Pause, um frische Kraft zu tanken. Wie es zu dem ungewöhnlichen Projekt kam? Peter hatte der Stadt Görlitz anlässlich der 800-Jahr-Feier der
Via Regia im Rahmen der sächsischen Landesausstellung 2011 einen Höhepunkt zum Begleitprogramm vorgeschlagen:
die Strecke vom Süden Spaniens bis nach Görlitz auf dem Rücken eines Pferdes zurückzulegen. So führte ihre Pilgerroute die zwei Abenteurer über die „Via de la Plata“
bis Santiago de Compostela und von dort, dem französischen Jakobsweg in entgegengesetzter
Richtung folgend, bis nach Burgos. Geplant war zunächst nur ein halbes Jahr für dieses Projekt, und wenn es bei der Abreise nicht zu einer dreimonatigen Verzögerung gekommen
wäre, dann könnten die Beiden tatsächlich nun schon am Ziel sein.
 
Was der alles kann...
Das spanische Sprichwort „no hay mal que por bien no venga“ (kein Übel in dem nicht auch etwas Gutes liegt) bewahrheitet sich hier mehr denn je, denn auf Grund der Verzögerung
und des dadurch bedingten längeren Aufenthaltes in Spanien wuchs die Popularität dieses Abenteuers in den Medien und in der spanischen Pferdelobby, welche zunächst überaus skeptisch war, denn ein spanisches Pferd sei zwar für Hohe Schule und Dressur gedacht, nicht aber für Distanzritte, unkte man – musste sich aber inzwischen eines besseren belehren lassen,
und interessiert sich seitdem umso mehr …
 
Zusammengewachsen
Corvaceros Reise ist mehr als nur ein Abenteuer, sie ist ein Beispiel dafür, wie eine  Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd wachsen kann. Genau diese Partnerschaft und Corvaceros Lernfähigkeit haben das bisher Erreichte erst möglich gemacht. Dieser Erfolg wäre
natürlich nicht entstanden ohne seine körperliche Konstitution, die ein Ergebnis präzisen Trainings und eine den besonderen Anforderungen angepassten Ernährung ist: „Das Gelingen
hängt wesentlich ab von der körperlichen Verfassung des Pferdes und dem Vertrauensverhältnis zwischen Ross und Reiter.“ Sein Traumpferd fand und kaufte Peter in Estepona:
„Corvacero war unter all den möglichen Kandidaten derjenige mit den stärksten Nerven, er
ließ sich selbst von einer Schlangen-Atrappe nicht aus der Fassung bringen, er trampelte
sie einfach in Grund und Boden“, schwärmt der Pferdenarr von seinem vierbeinigen
Partner. Die Tatsache, dass ein spanisches Pferd entgegen der allgemeinen Erwartung
diesen Distanzritt so hervorragend meistert, hat also auch das Interesse spanischer
Züchter geweckt, für die diese Reise zum Beweis der hohen Leistungsfähigkeit des spanischen
Pferdes geworden ist.
„Das Interesse an unserem Projekt ist enorm, in mehr als 30 verschiedenen spanischen
Medien wurde darüber berichtet“, erzählt Peter Ritz stolz der CBZ.
 
In aller Munde
Horse Projects plant nun den notwendig gewordenen zweiten Teil der Reise bis Görlitz,
der nach der Winterpause im Frühling von Burgos aus starten soll. Der zweite Abschnitt
des großen Abenteuers muss neu strukturiert und die dafür erforderlichen Mittel, wie z. B.
Begleitfahrzeug und Finanzierung, müssen generiert werden.
„Das Interesse und die Anfragen sind so umfangreich, dass sogar über eine Verlängerung
der Reise bis Kiew verhandelt wird, wo der historische Handelsweg Via Regia ja
eigentlich endet“, verrät Johanna Mayrhofer aus Estepona, ihres Zeichens Präsidentin des
Tierschutzvereins Planeta Animal, die als Teil des Organisationsteams Ross und Reiter
streckenweise begleitete und betreute. Sollte dieses Vorhaben umgesetzt werden, sitzt
Peter Ritz mindestens bis zum nächsten Oktober noch auf Corvaceros Rücken …
 
Urlaub fürs Pferd
„Corvacero wird die Monate bis dahin in einer unserer Philosophie entsprechenden Pferdefarm
im Norden Spaniens verbringen, auf einem Hof bei Burgos. Zu den wichtigsten Kriterien
in der Auswahl dieser Farm, die sich auch auf unserem Weg befindet, gehört die
Tatsache, dass dieser Ort Corvacero die Möglichkeit bietet, den für sein Sozialverhalten
wichtigen Kontakt zu anderen Pferden zu haben, und dass es uns möglich ist, ihn für seine
Weiterreise Anfang März den Anforderungen entsprechend trainieren zu können, denn wir
haben bis Görlitz noch mehr als 4.000 Kilometer vor der Brust“, kündigt Peter an.

Reisetagebuch und weitere Informationen über das Projekt gibt es auf  www.viahop.com






Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:
Commentaires
Para envia un comentario, registrate.


Envía tu comentario


De: asturies au: horsehpprojets - le: 23-08-2012 - 05h51
NEW INSCRIPTION
NEW INSCRIPTION Alias : Asturies



De: chcotebasque au: horsehpprojets - le: 03-05-2012 - 20h41
NEW INSCRIPTION
NEW INSCRIPTION Alias : chcotebasque



De: biarritzcheval au: horsehpprojets - le: 03-05-2012 - 20h36
NEW INSCRIPTION
NEW INSCRIPTION Alias : biarritzcheval



De: urkodea au: horsehpprojets - le: 03-05-2012 - 20h23
NEW INSCRIPTION
NEW INSCRIPTION Alias : urkodea



De: ceolhaldea au: horsehpprojets - le: 03-05-2012 - 20h18
NEW INSCRIPTION
NEW INSCRIPTION Alias : ceolhaldea




Articles enregistrés : 40

Premier    1 2 3     Dernier




El Ateneo homenajeó al escritor García Valiño
Publicador por: ATENEO DE MARBELLA
Ref. :    -     Date: 02-10-2014
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




ABC - Cartas de Sotogrande», de Joaquín Santaella, recrea un mundo que ya casi no existe
Publicador por: EDITORIAL EDINEXUS
Fuentes y autores: Rosa Belmonte - ABC
Ref. :    -     Date: 29-06-2014
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




¿Mujeres obligadas a quererlo todo?
Publicador por: ATENEO DE MARBELLA
Fuentes y autores: El Mundo | Málaga Actualizado miércoles 28/11/2012 11:38 horas
Ref. : Una mesa redonda debate sobre el descenso de la igualdad de género en nuestra sociedad    -     Date: 27-11-2012
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




El Ateneo homenajea a Charles Dickens
Publicador por: ATENEO DE MARBELLA
Ref. :    -     Date: 25-10-2012
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




A lomos de Asturias
Publicador por: AVENTURAS A CABALLO
Ref. :    -     Date: 18-06-2012
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




via vegia- Reiter wieder unterwegs
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : Nach der Winterpause, die mit scheinbar nicht endender Schreibtischarbeit gefüllt war, ist der via regia-Reiter Peter Ritz am Ostersonntag in Frómista bei Burgos, mit dem mittlerweile fast berühmten Pferd Corvacero wieder gestartet.    -     Date: 26-04-2012
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




COSTA BLANCA ZEITUNG - Ein Mann ein Pferd
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : Burgos/Görlitz – ae. „Corvacero? Nie gehört…! Im vergangenen Sommer, als der andalusische Hengst Corvacero sich mit Peter Ritz im Sattel auf die Hufe machte, kannte ihn noch niemand außerhalb von Estepona. Das ehrgeizige Vorhaben des deutschen Unternehmens Horse Projects, rund 6.000 Kilometer über die ältesten Handelsstraßen Europas bis nach Görlitz zu reiten, stieß aber sofort auf großes Interesse.    -     Date: 31-01-2012
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




Schlesien Heute - Der via-regia Reiter
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : Die herausragende via regia-Landesausstellung in Görlitz hat zwar schon Ende Oktober 2011 ihre Pforten geschlossen, doch die von ihr ausgelösten Wellen der Begeisterung für die alte, völkerverbindende kontinentale Kultur-und Handelsstraße werden noch lange nachwirken. Die wohl spektakulärste und nachhaltigste Aktion, die auch in den kommenden Monaten die Menschen und Medien entlang der alten Straße der Könige in ihren Bann ziehen wird, ist der via regia-Reiter.     -     Date: 31-01-2012
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




La Crónica de León - Recorriendo los antiguos caminos a caballo
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : El alemán Peter Ritz y su caballo Corvacero protagonizan una aventura a través de mediaEuropaR.l Meléndez / GrullerosCorvacero, un hermoso caballo pura sangre andaluz,está descansando plácidamente en Grulleros en un alto de su aventura a través de media Europa. Peter Ritz es su jinete, su compañero en el camino, juntos emprendieron una ruta que comenzaron en Estepona hace ya 100 días. Su destino, la ciudad alemana de Görlitz.    -     Date: 17-11-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




Sächsische Zeitung - Via-Regia-Reitergeht in die Winterpause.
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : Peter Ritz pausiert, weil er wegen der verspäteten Abreise noch lange nicht dort ist, woer sein wollte. Nächstes Jahr geht's weiter. VON JENNY THÜMMLER    -     Date: 07-11-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




Sächsische Zeitung - Extremreiter ist auf der Via Regia angekommen
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : Die ersten hundert Kilometer auf der Via de la Plata bis Santiago de Compostela sind jetzt geschafft. Die Japaner und Amerikaner konnten es kaum fassen. Ein Pferd mit Reiter mitten auf der Plaza del Obradoiro, dem berühmten Platz vor der Kathedrale im spanischen Santiago de Compostela. Dort, wo alle Pilger ankommen.    -     Date: 17-10-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




Diario de León - Un alemán pretende cubrir 6.000 kilómetros de rutas jacobeas a caballo
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : A. Domingo | Grulleros18/10/2011Se han detenido en Grulleros(Valdefresno) para descansar. Eljinete alemán Peter Ritz y su caballo de pura raza española Corvacero tratan de cubrir una distancia aproximada de 6.000 kilómetros en una travesía extrema organizada por la empresa Horse Projects.    -     Date: 17-10-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




Correo Gallego - Un alemán recorre 6.000 km. a lomos de su caballo
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : CAMINO DE SANTIAGO Peter Ritz, un jinete alemánllegará mañana, sábado, a Santiago, tras recorrer másde seis mil kilómetros del Camino de Santiago. Hahecho la Ruta en solitario a lomos de Corvacero, unhermoso caballo andaluz de pura raza española.    -     Date: 08-09-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




La opinión de Zamora- Jacobeo a cuatro patas
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : Un peregrino alemán que recorre a caballo 6.000kilómetros hace una parada en la capital para descansary conocer la ciudad.    -     Date: 29-08-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




El Correo Gallego - Peregrinación de 6.000 kilómetros a caballo
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : PURA RAZA Un jinete alemán, Peter Ritz, protagonizajunto con su caballo Corvacero una peculiarperegrinación de la que el Camino entre Estepona yCompostela, pasando por Portugal, no es más que laprimera etapa. Su intención es atravesar ocho paísessiguiendo la Vía Regia hasta Kiev, en Alemania.    -     Date: 24-08-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




Sächsische Zeitung - Via Regia-Reiter bekommt Hilfe aus Zittau
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : Eine Zittauerin ändert ihre Urlaubspläne und begleitet Peter Ritz und sein Pferd. Sie kornmen gut voran. Von Jenny Thümmler    -     Date: 22-08-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:


Skal
Publicador por: Skal de Marbella
Fuentes y autores: Juan Antonio García Galindo
Ref. : Como el Barça, que es algo más que un club, el Skal Internacional es una suma de clubes que no promueven simplemente el turismo, sino que lo hacen además desde una perspectiva ética y medioambiental. El Skal se rige por el Código Ético para el Turismo, y propugna la conservación del medioambiente en el fomento del mismo.    -     Date: 08-08-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




La Razón - De Estepona a Gorlitz a lomos de un caballo
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : Un jinete alemán cruza Europa para promover el respeto a los équidos.Corvacero es el caballo, de pura raza española, que ha elegido el alemán Peter Ritz paracruzar Europa. Ritz decidió empezar su viaje en Estepona, subir hasta Santiago dePeter Ritz junto a Corvacero, un joven caballo de pura raza español con el que llegaráhasta su ciudad natal en Alemania    -     Date: 04-08-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




Galicia Hoxe - Un alemán recorre Europa a lomos de un caballo andaluz
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : El jinete Peter Ritz pretende culminar la Ruta Xacobea con éxito en los próximos días.La peregrinación de Peter Ritz a lomos de Corvacerocomenzó en Estepona cuando escogió a un caballoandaluz como compañero de viaje para recorrer la Víade la Plata.    -     Date: 02-08-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:




Radio Obradoiro - Un alemán recorre los caminos más históricos de Europa a lomos de un caballo
Publicador por: Horse HP Projects
Ref. : En los próximos días, Peter Ritz llegará a Santiago. Compró el animal, un pura raza española, en Estepona. Su destino final es la ciudada alemana de Görlitz, que este año celebra el 940 aniversario de su fundación    -     Date: 01-08-2011
Continuer a lire


Enlace INTERNO a copiar:
Enlace EXTERNO a copiar:



 LIBRERIA
Gerard Filoche
Comment résister aux lois Macron, El Khomri et Cie ?
P.V.P. :12.00 €

+info
Delphine De Vigan
No et moi
P.V.P. :6.30 €

+info
Michael Peace
El caballo al 100%
P.V.P. :9.90 €

+info
Lesley Bayley
Trabajar al caballo pie a tierra
P.V.P. :9.90 €

+info
Jo Bird
Cuidado natural del caballo
P.V.P. :9.90 €

+info
Michael Peace
Piensa como tu caballo
P.V.P. :9.90 €

+info
Colin Vogel
La salud del caballo
P.V.P. :4.90 €

+info
Amanda Sutton
El caballo sin lesiones
P.V.P. :4.90 €

+info
Karen Coumbe
Emergencias equinas
P.V.P. :4.90 €

+info
Sylvia Heereman
Pequeños grandes jinetes
P.V.P. :4.90 €

+info
Sylvia Heereman
Petits grans genets
P.V.P. :4.90 €

+info
Miguel De Cervantes Saavedra
Novelas ejemplares + cd rom musica en el siglo de Cervantes
P.V.P. : €

+info
José Luis Checa
Praga: Un enfoque literario
P.V.P. :10.00 €

+info
Ricardo Menéndez Salmón
Historias de fútbol, días de mundial
P.V.P. :10.00 €

+info
Joaquin Santaella
Cartas de Sotogrande
P.V.P. :20.00 €

+info

 IMMOBILIÈRES


Délégations

Links
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Visitas totales: 300843 | Visites d'aujourd'hui: 49



t